Fotosammlung

Zum Bibliotheksbestand der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft gehört ein Konvolut an Reisephotographien aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Die Sammlung umfasst ca. 400 Albumin-, Kollodium- und Silbergelatineabzüge und setzt sich zusammen aus Landschafts- und Architekturaufnahmen, Portraits und szenischen Motiven. Die Bilder stammen aus Japan, China, Indien, Sri Lanka, Mittelasien, wie auch Ägypten, Marokko, dem Sudan, Sinai und Tunesien. Zum Teil ergeben sich thematische Serien.

Vorrangig handelt es sich bei den Photographien um Aufnahmen, welche auf Reisen vor Ort von dort ansässigen Photoateliers erworben wurden. Hierzu zählen die Photographen W.W. Hooper, W.L.H. Skeen & Co, Scown & Co, A. Michon, V. Kozlovsky, I. Wedensky, D. Jermakov, O. Kazuma, K. Tamamura, Brüder Zangaki, J.P. Sebah, H. Arnoux oder G. Davison. Lediglich für Sinai, Ägypten und einer Aufnahme aus Colombo lässt sich die Autorenschaft eines Wissenschaftlers vermuten. Weitere Fotografien stammen aus den Personennachlässen von M. Hartmann und August Fischer.

Überwiegend sind die Photographien auf schlichtem, zum Teil bedrucktem Karton aufgezogen. Zahlreiche Aufnahmen sind bereits verblichen und vergilbt, Kartons brüchig und beschädigt. Andere Abzüge hingegen befinden sich noch in einem sehr guten Zustand. Anhaltspunkte bieten mit Tinte aufgetragene Bildtitel oder den in Abzügen ersichtlichen Bildlegenden.

In einem ersten Schritt erfolgte die Inventarisierung des Bildbestandes in Form einer Photo-CD. Sie stand im Zusammenhang mit den Vorbereitungen einer Ausstellung zum 29. Deutschen Orientalistentag in Halle. Alle ersichtlichen Daten wurden erfaßt, der Bildzustand charakterisiert, Bildmaße und Techniken bestimmt. Bildtitel wurden zum Teil ergänzt oder korrigiert. Über eine erste Recherche, welche im Rahmen des Projkets möglich war, konnten für bestimmte Photographien bereits annähernde Datierungen vorgenommen und einzelne Bildautoren ermittelt werden. Ziel ist es, über fachspezifisches Wissen die Informationen weiter zu verdichten. Mit dieser Absicht und der Bitte um Zusammenarbeit wurde im September 2004 die Photo-CD den Tagungsmappen der Kongressteilnehmer beigelegt. Wir hoffen auf diesem Wege, effektiv Kenntnisse bündeln und den Bestand tiefer erschließen zu können.

| /page/fotosammlung_en/china.jpg | /page/fotosammlung_en/tiflis.jpg | /page/fotosammlung_en/indien.jpg | /page/fotosammlung_en/hartmann1.jpg |

Bestandsübersicht nach historisch angelegten Konvoluten unter Angabe der Anzahl von Photographien, ihrer heutigen Zuordnung und den Hauptthemen:

Afrika - 35 Photographien
überwiegend Ägypten; Tunesien - Architektur, Ethnographie, Landschaft

Russland - 57 Photographien

überwiegend Usbekistan; Aserbaidshan, Georgien, Turkmenistan, Ukraine - Architektur, Landschaft, Verkehr, Ölindustrie, Ethnographie

China - 6 Photographien
Peking - Architektur, Plastik

Indien - 161 Photographien

überwiegend Indien; Pakistan, Sri Lanka - Architektur, Landschaft, Ethnographie,Botanik

Japan - 26 Photographien

überwiegend Kioto, Nikko und Tokio - Architektur, Landschaft, Ethnographie

Honululu - 2 Photographien
Ethnographie

Alben und Mappen - 4 Photographien
insbesondere Indien
Landschaft, Architektur, Ethnographie, Verkehr, Tourismus

Martin Hartmann Nachlass - 79 Photographien

überwiegend Andorra, Jemen, Nordsyrien - Inschriften, Landschaft, Architektur, Portrait, Reproduktionen, Kunsthandwerk

August Fischer Nachlass - 32 Photographien

Marokko, Ägypten - Landschaft, Architektur, Ethnographie, Brauchtum, Handwerk, Gruppenportraits

Für gegenwärtige Recherchen steht die Photo-CD jedem Besucher in der Bibliothek zur Verfügung. Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte:

Frau Laila Guhlmann
Sondersammelgebiet (SSG) Vorderer Orient einschl. Nordafrika
Mühlweg 15
06114 Halle

E-mail: Laila Guhlmann
Telefon: 0345/5522043

ULB Sachsen-Anhalt
Sammelschwerpunkt Vorderer Orient/ Nordafrika

Login | Impressum | Kontakt | Webmaster
© 2017 Deutsche Morgenländische Gesellschaft